Ökologisches Bodenseeobst

Unsere Bauern produzieren schmackhafte, gesunde Lebensmittel im Einklang mit der Natur.

Vorreiter für Nachhaltigkeit

Bereits Anfang der 70er Jahre bewirtschafteten am Bodensee die ersten Bauern ihre Landwirtschaft nach ökologischen Grundsätzen. Heute besteht die ÖKOBO aus 24 Gesellschaftern, die auf rund 500 Hektar Land aus­schließlich nach den strengen Richtlinien von Bioland, Naturland und Demeter arbeiten. Warum? Weil wir das empfindliche System der Kulturlandschaft am Bodensee nachhaltig schützen möchten – und unseren Kunden schmackhafte und gesunde Lebensmittel liefern wollen.

Unsere Biobauern

biolanddemeterNaturlandEu-Bio

5 GUTE GRÜNDE FÜR ÖKOBO-OBST

  • breites Sortiment - große Auswahl
  • dezentrale Aufbereitung - individuelle Abpackung
  • höchste Qualität - bester Geschmack
  • eigene Lager - lange Verfügbarkeit
  • von den Bauern - für die Bauern

Mehr erfahren


ÖKOBO AKTUELL

11 . 2018

Die Ernte ist beendet

Nach 3 Monaten ist die Apfelernte eingefahren. Die Biobauern sind zufrieden. Sonniges Erntewetter hat für ideale Erntebedingungen gesorgt. Durch den Anbau verschiedener Sorten erfolgt die Ernte auf den Betrieben gestaffelt. Beginnend mit Frühsorten wie Collina, Deljonca, und weiteren, die nach der Ernte gleich verkauft und konsumiert werden, schließt sich ab Anfang September die Ernte der Lagersorten an. Jede Sorte wird 2-4 mal überpflückt, um die Früchte im idealen Reifestadium - gut ausgefärbt mit grünlicher Grundfarbe ins Lager zu bringen, damit sie saftig und knackig nach der Auslagerung in den Verkauf gehen können.

11 . 2018

Der richtige Geschmack

Brix messen - mit dem Refraktometer lässt sich bei den Äpfeln der Brixgehalt messen, ähnlich wie die Öchsle beim Wein. Durch die vielen Sonnenscheinstunden in diesem Jahr verzeichnen die Früchte hohe Brixwerte. Standort- und Bodenbedingt enthalten die Früchte aber auch einen hohen Säureanteil. Das macht die Äpfel vom Bodensee besonders aromatisch und lecker.

Dazu kommt unsere Sortenvielfalt, denn neben den Standardsorten bauen wir auch viele Raritäen und besondere Sorten an. So zeichnen sich Cox orange, Rubinette und Allurel durch ihre besondere Würze aus. Aber auch der Liebhaber von eher süßlichen oder eher säuerlichen Sorten kommt nicht zu kurz. Stöbern Sie in unserem Genusssystem, um den Apfel ihres Geschmackes zu finden!

10 . 2018

Einlagerung

Mit Hilfe modernster Lagertechnologie legen wir die Früchte in einen langen Winterschlaf, so das wir bis weit ins Frühjahr saftig, knackige Früchte liefern können. Wie das funktioniert? Äpfel haben einen Stoffwechsel und verbrauchen auch nach der Ernte Sauerstoff. Dabei erzeugen sie Wärme, Kohlendioxid, Wasserdamp und aromatische Verbindungen.Bei einer Temerpatur von 1-3 °C, hoher Luftfeuchtigkeit von 92 %, einem niedrigen Sauerstoffgehalt von 2-3 % und einem erhöhten Kohlendioxidgehalt von 1-3 % verlangsamt sich die Reifung im Lagerraum. Dadurch wird der Stoffwechsel der Äpfel und damit der Abbau wertvoller Inhaltsstoffe stark reduziert. Die Äpfel werden partienweise ausgelagert und aus dem Lager in einem Zeitraum von 3-4 Wochen verkauft.