Ökologisches Bodenseeobst

Unsere Bauern produzieren schmackhafte, gesunde Lebensmittel im Einklang mit der Natur.

Vorreiter für Nachhaltigkeit

Bereits Anfang der 70er Jahre bewirtschafteten am Bodensee die ersten Bauern ihre Landwirtschaft nach ökologischen Grundsätzen. Heute besteht die ÖKOBO aus 24 Gesellschaftern, die auf rund 500 Hektar Land aus­schließlich nach den strengen Richtlinien von Bioland, Naturland und Demeter arbeiten. Warum? Weil wir das empfindliche System der Kulturlandschaft am Bodensee nachhaltig schützen möchten – und unseren Kunden schmackhafte und gesunde Lebensmittel liefern wollen.

Unsere Biobauern

biolanddemeterNaturlandEu-Bio

5 GUTE GRÜNDE FÜR ÖKOBO-OBST

  • breites Sortiment - große Auswahl
  • dezentrale Aufbereitung - individuelle Abpackung
  • höchste Qualität - bester Geschmack
  • eigene Lager - lange Verfügbarkeit
  • von den Bauern - für die Bauern

Mehr erfahren


ÖKOBO AKTUELL

01.2019

Staatsministerin Kaniber gratuliert zu „Bayerns besten Bioprodukten 2019“

Feierliche Preisverleihung auf der IGW Berlin

München / Berlin, 18.01.2019. „Bayerns beste Bioprodukte 2019“: Das sind zehn ganz besondere Bio-
Schmankerl aus dem Freistaat, die heute auf der großen Bühne der Internationalen Grünen Woche in Berlin
die begehrten Auszeichnungen für das Jahr 2019 erhielten. Hubert Heigl, 1. Vorsitzender der
Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern e.V., überreichte gemeinsam mit der bayerischen
Bio-Königin Carina I. den zehn Siegern beim Wettbewerb „Bayerns beste Bioprodukte 2019“ die Urkunden.
Michaela Kaniber, bayerische Staatsministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, gratulierte den
Gewinnern im Rahmen eines Fototermins persönlich.
„Ich finde es großartig, wie Sie bayerische Bio-Rohstoffe in köstliche und einmalige Produkte verwandeln. Sie
leisten einen wichtigen Beitrag zu aktuellen Themen wie Regionalität oder Artenvielfalt“, so Staatsministerin
Kaniber. Auch Hubert Heigl, 1. Vorsitzender der LVÖ Bayern hob die Innovationskraft der bayerischen Bio-
Branche hervor: „Auf dem Weg zu einer umwelt- und sozialverträglichen Land- und Lebensmittelwirtschaft in
Bayern sind die heute hier versammelten Bio-Betriebe Vorreiter. Ich freue mich, dass der Wettbewerb Bayerns
beste Bioprodukte die kreative und zukunftsweisende tägliche Arbeit dieser zehn Betriebe ins wohlverdiente
Rampenlicht stellt.“

01.2019

Bayerns beste Bioprodukte: Der Wettbewerb

Dort, wo bayerische Bio-Betriebe beste bayerische Rohstoffe verarbeiten, entstehen „Bayerns beste
Bioprodukte“. Ins Rennen um die Auszeichnungen des von der LVÖ Bayern in diesem Jahr bereits zum siebten
Mal ausgeschriebenen Wettbewerbs können nur Produkte geschickt werden, die zu mindestens zwei Dritteln aus
bayerischen Bio-Rohstoffen bestehen und in Bayern hergestellt werden. Eine Jury mit hoher Expertise bewertet
Geschmack, Verpackung und Bewerbung der Produkte sowie das Engagement der Unternehmen für Umwelt und
Tierwohl, im sozialen Bereich und für ihre jeweilige Region. Alle Teilnehmer am Wettbewerb Bayerns beste
Bioprodukte 2019 stehen mit ihrer täglichen Arbeit für einen außergewöhnlich hohen Einsatz für das Wohl von
Mensch, Tier und Umwelt, für ein besonders großes regionales Engagement sowie für höchsten Genuss.
Die Sieger 2019
Unter den 58 eingereichten Produkten konnten sich folgende Sieger durchsetzen:
Gold 2019:
Schwarze Nüsse BIO 2016 – „fränkische Trüffel“. Die Genießermanufactur, Würzburg.
Apfel „Natyra“. Verbund Bioobstbauern bayerischer Bodensee /ÖKOBO, Lindau.
Hanf-Keks. Chiemgaukorn, Weiding bei Trostberg.
Silber 2019:
Bio-Ziegenbergler. Sellthürner Käskuche, Sellthüren bei Günzach.
Isartaler Leberkäse. Bio-Metzgerei Pichler, Grafing bei München.
Bio-Würze Classic. Feinschnabel Manufaktur, München.
Bronze 2019:
Krunchy Joy Mohn-Orange. Barnhouse Naturprodukte, Mühldorf.
Rudertinger Bierweckerl. Biobäckerei Wagner, Ruderting bei Passau.

01.2019

Natyra®

Als Besonderheit unter den Äpfeln gilt die neue Sorte Natyra®. Natyra® ist ein Apfel mit ausgezeichneter Verzehrqualität und einem sehr ausgewogenen und schmackhaften Gesamtaroma. Die Balance zwischen saftiger Knackigkeit und harmonischem Süße-Säure-Verhältnis macht ihn zum Liebling aller Konsumenten.

Natyra® wird nur in optimalen Lagen, wie dem bayerischen Bodensee angebaut, wodurch der ausgezeichnete Geschmack und die hohe innere Qualität gewährleistet sind.

Für den Bioanbau ist er besonders geeignet, durch seine Robustheit gegenüber Krankheiten und spiegelt damit im besonderen Maße die Umweltleistungen des ökologischen Obstbaus.

Nach dem Einkauf kann Natyra® in der Obstschale überdurchschnittlich lange aufbewahrt werden und begeistert Konsumenten aufgrund der exzellenten Aufbewahrungseigenschaft und dem schmackhaften Aroma noch Wochen nach dem Einkauf.

Claudius Haug, Benjamin Lanz, Philip Erletz

Die bayerischen Biolandbetriebe Biolandobst- und Weingut Lanz, Wein- und Obstgut Haug und Obstgut Erletz produzieren seit Generationen Obst am Bodensee. Mit dem Generationenwechsel stellten die Betriebe 1995, 2003 und 2010 auf den ökologischen Anbau nach Bioland Richtlinien um und praktizieren seitdem im einfühlsamen Umgang mit der Natur. Ziel ist es, das empfindliche System der Kulturlandschaft am Bodensee zu schützen und zu wahren.

Die Äpfel werden in Bayern produziert, gelagert, aufbereitet und verkauft und werden dann innerhalb von Bayern zum Kunden transportiert. Die Betriebe verfügen über eigene Lagerkapazitäten. 90 % der Ware können in kontrollierter Atmosphäre gelagert werden und stehen dem bayerischen Konsumenten über einen langen Zeitraum in bester Qualität zur Verfügung.

Mehr zu den einzelnen Betrieben finden Sie unter Bioobstbauern!